14.02.2011 | „Frauenpower macht Männer sauer“

Karten mit diesem Text habe ich in früheren Jahren selbst erhalten und oft verschickt.
Die männlichen Vertreter der grünen Stadtratsfraktion haben bewiesen, dass diese Aussage auf sie nicht zutrifft.
Ein Merkmal der grünen Partei ist u. a. die Doppelspitze. Sie ist Teil unserer Stärke, und auch wir in Saarbrücken lassen uns das nicht nehmen. Wir leben immer noch in einer von Männern dominierten Gesellschaft. Wer dabei die Macht inne hat, wird sie freiwillig nicht abgeben wollen. Frauen wollen mit Männern auf einer Augenhöhe sein und müssen deshalb immer noch um Gleichberechtigung kämpfen.
Nach dem Rücktritt von Frau Willger-Lambert als Fraktionsvorsitzende stand eine Neuwahl in unserer Fraktion an. Es freut mich sehr, dass ich einstimmig als neue Fraktionsvorsitzende gewählt wurde. Dank der tatkräftigen Unterstützung meines Ehemannes und der Tatsache, dass unsere vier Kinder erwachsen sind, kann ich mich intensiv als Stadtverordnete und jetzt auch als Fraktionsvorsitzende einbringen.
Die Themen Sport, Gesundheit, Feuerwehr und seit vielen Jahren mein Interesse an der Entwicklung der Kinder und Jugendlichen liegen mir am Herzen. Den veränderten Strukturen gerecht zu werden, Kompromisse zu suchen, ist nicht leicht – aber eine sehr interessante Aufgabe.
Die Arbeit in den verschiedenen Ausschüssen bringt mich mit den VertreterInnen aller politischen Parteien zusammen, wobei wir uns um einen sachlichen Austausch bemühen. Von Vorteil dabei sind meine Erfahrungen, die ich jetzt in der zweiten Legislaturperiode für die Grünen im Stadtrat sammeln konnte.
Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und wünsche mir eine gute Zusammenarbeit mit allen gesellschaftlichen und politischen Gruppierungen.

Karin Burkart

Verwandte Artikel