14.11.2018 | Stadt in neuem Glanz

In den vergangenen Monaten wurden Besucher*innen der Landeshauptstadt nicht selten auf eine Geduldsprobe gestellt – vor allem verkehrstechnisch. Denn der Umbau eines der wichtigsten Knotenpunkte der Stadt, der Wilhelm-Heinrich-Brücke, hat Umleitungen und zum Teil auch Vollsperrungen nötig gemacht. Umso erfreulicher ist es, dass die Bauarbeiten – quasi am offenen Herzen der Stadt – reibungslos über die Bühne gegangen sind, und Rad- sowie Pkw-Fahrer*innen ab sofort gleichberechtigt die Brücke befahren können. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit fließt der Verkehr wieder. Und ebenfalls pünktlich erstrahlt mit der Bahnhofstraße die wichtigste Einkaufsmeile der Landeshauptstadt in neuem Glanz. Insgesamt 3,7 Millionen Euro hat die Stadt in die Instandsetzung und Verschönerung der Bahnhofstraße investiert. Das sind Gelder, die wir gerne in die Hand genommen haben, um die Stadt noch attraktiver für ihre Bürger*innen und Besucher*innen zu gestalten. Und die Investitionen haben sich gelohnt. Mit der Umgestaltung hat sich die Aufenthaltsqualität in der Bahnhofstraße deutlich verbessert. Der große Besucherandrang anlässlich des 150-jährigen Jubiläums und des gleichzeitigen Abschlusses der Bauarbeiten hat gezeigt, dass die ‘neue’ Bahnhofstraße sehr gut bei den Bürger*innen ankommt. Kurzum: Einkaufen und Flanieren war in Saarbrücken noch nie schöner. Weihnachten kann also kommen. (Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | KW 46 | Torsten Reif) 

Verwandte Artikel