05.10.2018 | Behindertenparkplätze: Grüne für Fünf-Prozent-Anteil und interaktive Übersichtskarte

 Saarbrücken, 05.10.2018. Die Grünen im Stadtrat sprechen sich für eine Ausweitung der Zahl der Behindertenparkplätze in Saarbrücken aus, insbesondere in der Innenstadt. Denn wie kürzlich ein Rundgang mit einer betroffenen Bürgerin und Vertreter*innen der Stadtverwaltung gezeigt hat, stellt sich die Parkplatzsituation vor allem im Zentrum schwierig dar.

“Etwa 550 Parkerleichterungen für behinderte Mitbürger*innen gibt es in Saarbrücken. Das entspricht zwar der angestrebten Quote von drei Prozent aller Parkplätze im öffentlichen Raum. Allerdings sind wir der Auffassung, dass insbesondere im Zentrum zu wenige dieser Flächen ausgewiesen sind. Gehbehinderten Menschen kann es nicht zugemutet werden, weite Fußwege zurücklegen zu müssen, wenn sie in die Innenstadt wollen, nur weil sie keinen geeigneten Parkplatz finden. Daher plädieren wir dafür, den Anteil an Behindertenparkplätzen im Innenstadtbereich zu erhöhen. Die bisherige Quote ist nicht ausreichend und sollte mittelfristig auf fünf Prozent der Gesamtparkmöglichkeiten angehoben werden”, erklärt Thomas Brass, selbst Betroffener und sozialpolitischer Sprecher der Grünen im Stadtrat.

Die Grünen sprechen sich zudem dafür aus, eine barrierefreie, interaktive Übersichtskarte aller Behindertenparkplätze in Saarbrücken auf der Webseite der Landeshauptstadt bereitzustellen. “Auf dieser soll insbesondere auch die Größe der Parkplätze dargestellt werden. Mit einer solchen Karte würden wir es auch ortsunkundigen Bürger*innen, die zum Beispiel am Wochenende nach Saarbrücken zum Einkaufen kommen, ermöglichen, schnell eine entsprechende Parkfläche zu finden. Andernfalls rangieren viele ohne echte Orientierung durch das Stadtgebiet, was wiederum Verkehrsstaus fördert”, so Brass abschließend.

Verwandte Artikel