28.06.2018 | Messe- und Kongresswesen: Grüne begrüßen Bundesfördermittel

Saarbrücken, 28.06.2018. Die Grünen begrüßen die Ankündigung des Bundes, das Projekt “Fortentwicklung Saarbrückens als bedeutender Messe- und Kongressstandort” mit bis zu 90 Millionen Euro zu fördern. Sie weisen weiter darauf hin, dass bei allen Überlegungen über die Weiterentwicklung des Standortes das Augenmerk auf Nachhaltigkeit und Ökologie gelegt werden muss.

“Die Entscheidung des Bundes, den Messe- und Kongressstandort Saarbrücken zu fördern, ist erfreulich und dürfte den Planungen für die Zukunft des Standortes einen Schub verleihen. Mithilfe dieser Unterstützung erhält die Landeshauptstadt die Chance, das Messe- und Kongresswesen deutlich auszubauen, attraktiver für Veranstalter*innen und Aussteller*innen zu werden und damit letztlich mehr Besucher*innen anzulocken. So kann das 2016 begonnene und erfolgreiche Konzept, unter anderem statt auf eine große Messe auf viele kleinere Veranstaltungen zu setzen, fortgesetzt werden. Außerdem kann die Landeshauptstadt als Ausrichtungsort für nationale und internationale Kongresse deutlich gestärkt werden. Davon profitiert nicht nur der Wirtschaftsstandort Saarbrücken, sondern das gesamte Saarland”, erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen im Stadtrat, José Ignacio Rodriguez Maicas.

Die Grünen begrüßen, dass mit der Finanzspritze des Bundes auch der Bau einer Multifunktionshalle in greifbare Nähe rückt. Sie weisen allerdings darauf hin, dass bei allen Überlegungen zur Fortentwicklung des Messe- und Kongressstandortes der Fokus auf die Nutzung bereits versiegelter Flächen gelegt werden muss. “Ganz gleich, ob es sich um eine mögliche Erweiterung der Congresshalle oder den Bau einer Multifunktionshalle handelt, muss das Thema Nachhaltigkeit und Erhalt von Grün- und Freiflächen an oberster Stelle stehen. Daher erteilen wir auch jeglichen Überlegungen, eine Halle auf der Fläche des Bürgerparks zu errichten, eine Absage”, so Rodriguez Maicas weiter.

Verwandte Artikel