02.05.2017 | Grün macht mobil

Das Thema Grüne und Autos löst bei vielen sofort Vorurteile aus. Grüne und Autos – das passt angeblich nicht. Es ist Zeit mit diesen Thesen aufzuräumen. Gerade weil wir eine moderne Mobilität wollen, die auch unseren Kindern Luft zum Atmen lässt, befassen wir uns intensiv mit der Zukunft des Autos und suchen nach innovativen Lösungen für alle. Deshalb hat die grüne Bundestagsfraktion unlängst einen „Grünen Autogipfel“ mit Branchenvertretern und Gewerkschaften veranstaltet und dabei gleich mit einem anderen Vorurteil aufgeräumt: Grüne und Wirtschaft passen ja angeblich auch nicht zusammen. Denn Lösungen für die Zukunft des PKWs sichern auch die Zukunft der Automobilindustrie, die sich aktuell in einer Orientierungskrise befindet. Was bedeutet dies für uns hier in Saarbrücken? Nicht nur BaWü und NRW haben eine bedeutende Automobil- und Zulieferindustrie. Auch in unserem Land hat dieser Industriezweig große Bedeutung und auch in Saarbrücken hängen viele Jobs davon ab – nicht nur bei der Branchengröße ZF. Wenn es gelingen sollte, unter Setzung der entsprechenden Rahmenbedingungen, Lösungen für den Autoverkehr der Zukunft zu entwickeln, dann sichern wir wertvolle Arbeitsplätze. Die Grünen wollen eine Mobilität entwickeln, die auch in Zukunft exportierbar bleibt und nachhaltig unsere Umwelt sichert. Mehr zum Grünen Autogipfel finden Sie unter: http://gruenlink.de/1cau (Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | KW 18 | Timo Lehberger)

Verwandte Artikel