St. Johanner Markt

05.04.2017 | Saarbrücken, ein Reiseziel

St. Johanner Markt

Wie die neuesten Wirtschaftszahlen unseres Bundeslandes erkennen lassen, hat die saarländische Wirtschaft im Jahr 2016 an Schwung verloren. Das betrifft vor allem die Branchen des verarbeitenden Gewerbes, wie den Maschinenbau oder die Automobilindustrie. Ein Wachstumssektor sind jedoch Tourismus und Gastgewerbe. Die positive Entwicklung im Tourismus konnte auch die Landeshauptstadt spüren. Ich freue mich sehr, dass Saarbrücken auch im vergangenen Jahr, und damit zum vierten Mal in Folge, mehr Gäste als im Vorjahr begrüßen konnte. So stiegen die Besucherzahlen um 2,4 % und die Übernachtungszahlen um 1,3 % im Vergleich zum Vorjahr an. Saarbrücken hat mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten ja auch viel zu bieten: für die Kulturinteressierten Theater und Bühnen, für die Geschichtsinteressierten eine imposante Stengelarchitektur rund um Ludwigskirche, Schloss und Brunnen auf dem St. Johanner Markt. Wer es lieber aktiv mag, den erwarten spannende Rad- und Wanderrouten entlang der Saar oder durch den Saarbrücker Stadtwald. Und auch die Gourmets kommen bei uns auf ihre Kosten. Den besonderen Reiz unserer Stadt macht natürlich unser „savoir-vivre“ aus. Aber was erzähle ich Ihnen? Sie als Saarbrücker*innen kennen und schätzen sicherlich all die Vorzüge unserer Stadt. Ich bitte Sie: machen Sie bei Ihren Freunden von außerhalb Werbung für unser Saarbrücken als Reiseziel! (Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | KW 14 | Timo Lehberger)

Verwandte Artikel