15.11.2016 | Auch für Männer interessant

Das Frauenbüro der Landeshauptstadt feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Im Jahr 1986 wurde mit seiner Gründung zugleich eine nennenswerte Premiere gefeiert: Saarbrücken war damals die erste saarländische Kommune mit eigenem Frauenbüro! Vieles hat unser Frauenbüro seitdem erreicht. Der Anteil der weiblichen Beschäftigten in der Stadtverwaltung wurde von 39 auf über 50 Prozent gesteigert. Zwar konnte der Frauenanteil in der Leitungsebene erhöht werden, allerdings besteht hier und in den technischen Berufen noch Nachholbedarf. An Aktualität hat die Arbeit des Frauenbüros also nicht verloren. Die Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gleiche Bezahlung für gleiche Tätigkeit, Altersarmut oder Gewalt gegen Frauen umreißen nur einige der heutigen Herausforderungen. Anlässlich des Jubiläums lenken dementsprechend die zahlreichen Veranstaltungen den Fokus auf aktuelle Entwicklungen der Gleichberechtigung. Im Rahmen des FrauenThemenMonats, der vom 16. November bis zum 10. Dezember stattfindet, freuen wir uns auf viele interessante Vorträge und Diskussionen, Workshops und Lesungen, Filme und Ausstellungen. Los geht es am 16.11. um 19 Uhr im Hauberrisser-Saal im Rathaus St. Johann mit einem Blick zurück, dem Eröffnungsvortrag „Mütter des Grundgesetzes“. Das vollständige Programm zum FrauenThemenMonat finden Sie unter folgendem Link: http://gruenlink.de/1al4 

(Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | KW 46 | Timo Lehberger)

Verwandte Artikel