02.08.2016 | Ab ins Grüne – Heimische Pflanzen und Tiere kennenlernen

Ferienzeit ist Ausflugszeit. Dabei gibt es in Saarbrücken bzw. in der unmittelbaren Nähe zwei mögliche Ziele, die einem die heimische Pflanzen- und Tierwelt näher bringen. Dies geschieht auf eine kurzweilige Art, ohne zu sehr belehrend zu sein. Es sind der „Urwald vor den Toren der Stadt“ und der „Saarbrücker Wildpark“. Beide Orte sind aus der Innenstadt heraus gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch mit dem Rad zu erreichen. Sie ermöglichen der gestressten Städter*in, mit oder ohne Kinderbegleitung, eine Auszeit im Grünen. Erfreulich ist zudem, dass beide Freizeitmöglichkeiten eintrittsfrei sind. Lediglich bei den naturpädagogischen Spezial- oder den Eventangeboten wird ein Umkostenbeitrag erhoben. So gibt es neben Krimilesungen im Urwald und Fledermauswanderungen auch die Möglichkeit, den nächsten Kindergeburtstag im Wildpark zu feiern. Aber auch bei einer privaten Wanderung im Herzen des Saarkohlewalds oder dem Besuch bei den heimischen Tierarten im Saarbrücker Wildpark wird deutlich, wie wichtig eine intakte Pflanzen- und Tierwelt auch im Umfeld einer Großstadt ist. Wir Grünen unterstützen deshalb beide Projekte und freuen uns, dass mit der Förderung von Land, Stadt sowie engagierten Einzelpersonen und Vereinen, wie etwa dem Nabu, diese Angebote (und nicht nur in der Ferienzeit) für die Saarbrücker*innen bestehen. Wir sollten sie nutzen und genießen! (Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | 31. KW | Simone Wied)

Verwandte Artikel