19.07.2016 | Grün wirkt!

In den letzten Wochen konnte man in Saarbrücken gleich mehrfach feststellen, dass grüne Politik in Saarbrücken wirkt. So beginnt z.B. nach langer Planung und zähem Ringen um die Barrierefreiheit die Sanierung der Kaltenbachstraße. Wir haben lange darum gekämpft, damit die Fläche dank des neuen Belages beispielsweise für Rollstuhlfahrer oder Menschen mit Rollatoren besser nutzbar wird, und dass Sehbehinderte sich an einer Blindenleitlinie orientieren können. Nach dem alten Entwurf hätten sie in der Regenrinne laufen sollen. Beim Altstadtfest konnten die Besucher erstmals den Klängen einer DJ-Bühne lauschen. Elektronische Musik für Jung und mittlerweile auch Alt ertönte bis tief in die Nacht. Wir Grüne waren es, die bereits im Mai 2015 einen damals noch belächelten Antrag hierfür im Hauptausschuss der Stadt stellten, da eben genau dieses Segment beim Altstadtfest noch fehlte. Die Resonanz gab dem damaligen Antrag Recht: „This is the place to be!“, konnte man immer wieder als Kommentar der begeisterten Besucher hören. Last but not least wurde die Sanierung der Wilhelm-Heinrich-Brücke im letzten Stadtrat beschlossen. Der Weg ist nunmehr frei für die wohl wichtigste Radwegeverbindung über die Saar. Wir freuen uns, wenn unsere Anträge für mehr Barrierefreiheit, modernere Kulturangebote und alltagstaugliche Radwege im Sinne der Bürger umgesetzt werden – und Grün wirkt! (Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | 28. KW | Torsten Reif)

 

Verwandte Artikel