13.07.2016 | Summer in the city

Am kommenden Freitag beginnen die lang ersehnten Sommerferien. Für viele Menschen Zeit, sich vom Stress zu erholen und den Alltag hinter sich zu lassen. Der eine oder andere wird in den Urlaub fahren. Manche werden diese Zeit in Saarbrücken verbringen. Für „Daheimgebliebene“ bieten viele Vereine und Organisationen zahlreiche Aktivitäten für erlebnisreiche Sommerferien.

Ich möchte Ihnen auch das kommunale Kino „Filmhaus“ und das Kino 8 1/2 ganz besonders ans Herz legen. Gerade dort gibt es die Möglichkeit, Kinofilme in einer ganz besonderen Atmosphäre zu erleben. Es gibt nicht viele Städte, die ein so gutes Kinoangebot wie unsere Landeshauptstadt haben. Es sind Kinos, die sich ein ganz eigenes und unverwechselbares Profil innerhalb der Kinoszene in Saarbrücken geschaffen haben. Sie sprechen viele unterschiedliche Bevölkerungsgruppen an und machen aus dem Kino ein Ort des gemeinsamen Austauschs. Die Verantwortlichen denken bei der Programmauswahl auch an Kinder und Jugendliche.
Es ist mir sehr wichtig, dass uns allen klar wird, welchen hohen Stellenwert unsere Kulturszene hat und dass Kulturangebote auch für den Wirtschaftsstandort eine wichtige Rolle spielen. Dort zu sparen und zu kürzen schadet langfristig der Landeshauptstadt und letztlich uns allen.
Ich wünsche allen im Namen unserer Stadtratsfraktion eine spannende, abwechslungsreiche und erholsame Sommerzeit. (Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | 28. KW | José Ignacio Rodriguez Maicas)

Verwandte Artikel