14.06.2016 | Die Flaniermeile wird endlich umgebaut

Bald beginnen die Umbaumaßnahmen in der Bahnhofstraße. Insgesamt investiert die Verwaltung 2,2 Mio. Euro. Spätestens im Herbst 2018 soll die Umgestaltung fertig sein. Die Arkaden behalten die bisherigen Natursteine. Die Fahrspuren für den Lieferverkehr werden stabiler ausgeführt. In der Mittelzone werden entweder imprägnierte Betonsteine oder Natursteine eingesetzt. Mit der vorgelegten Variante schafft die Verwaltung einen Kompromiss zwischen den Anforderungen der Händler und den Ansprüchen einer modernen Fußgängerzone. Aber eine Sanierung ohne Berücksichtigung der Belange von behinderten Menschen wäre nicht mehr zeitgemäß. Die Bahnhofstraße ist die wichtigste und attraktivste Einkaufsmeile der Region. Eine Pflasterung, die für Rollstuhlfahrer unüberwindbar ist und ein Blindenleitsystem, das nicht funktioniert, würde einem Teil der Menschen den Zugang verwehren.
Die Maßnahme sieht deshalb eine Leitlinie für Sehbehinderte und Blinde unterhalb der Kolonnaden vor sowie einen erschütterungsarmen Belag für Rollstuhlfahrer*innen. Aber nicht nur Menschen im Rollstuhl und blinde Mitbürger*innen werden einen Nutzen vom Umbau haben. Auch Senior*innen, die die Saarbrücker Flaniermeile besuchen, profitieren von den Arbeiten. Wir werden deshalb auch bei der Gestaltung der Mittelzone darauf achten, dass so ausgewählt wird, dass alle Menschen die Bahnhofstraße barrierefrei nutzen können. (Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | 24. KW | José Ignacio Rodriguez Maicas)

Verwandte Artikel