16.02.2016 | Attraktiv für Gäste und Bewohner

Unsere Stadt ist beliebt bei Urlauber*innen, vor allem in Form der Tagesreise. Doch auch die Zahl der Gäste, die mehrere Tage in unserer Stadt verweilen, konnte in den letzten zehn Jahren um 35% gesteigert werden. Als Gastgeberin in einer Großregion muss der Tourismus auch grenzüberschreitend weiterentwickelt werden, stellt er doch einen enorm wichtigen Wirtschaftszweig dar. Saarbrücken bietet ein breites Angebot, das den Vergleich mit anderen Großstädten nicht zu scheuen braucht. Um dies zu erhalten und erweitern zu können, sind Investitionen von verschiedenster Seite notwendig. Deshalb setzt sich die Stadtratsfraktion der Grünen für den Ausbau der touristischen Infrastruktur ein. Es gibt noch viel zu tun, was den Anwohner*innen nutzt und die Stadt für Gäste attraktiver macht. So darf Saarbrücken nicht vom Fernverkehr abgeschnitten werden, ebenso muss das Alltagsradwegenetz ausgebaut und mit dem touristischen Netz verknüpft werden. Auch der demographische Faktor sollte nicht unberücksichtigt bleiben, denn Barrierefreiheit ist zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor geworden. Wir Grüne setzen uns für eine stetige Entwicklung des sanften Tourismus ein, der Bürger*innen und Besucher*innen zu Gute kommt und der lokalen Wirtschaft neue Impulse gibt. Denn glückliche Gäste und Bewohner*innen, die sich mit unserer Stadt identifizieren, sind der beste Werbefaktor für Saarbrücken. (Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | 7. KW | Simone Wied)

Verwandte Artikel