08.10.2014 | Die Grünen im Stadtrat rufen zur Solidarität mit den Menschen in Kobanê auf


Saarbrücken, 08.10.2014. Nach heftigen Angriffen der dschihadistischen Terrorgruppe IS auf die bisher demokratisch selbstverwaltete Stadt Kobanê steht diese kurz vor ihrer Übernahme durch die Islamisten. Tausende Menschen sind auf der Flucht vor einem möglichen Massaker. Hierzu erklärt die sozialpolitische Sprecherin, Rûken Tosun:

„Viele Tausend Menschen wurden gefoltert oder ermordet. Tausende von kurdischen Frauen wurden entrechtet, verschleppt und als Sklavinnen auf dem „Markt“ in Mossul verkauft. Das ist nicht nur ein Angriff auf die Menschen in Kurdistan bzw. Syrien und Irak, sondern ein Angriff auf uns alle, auf unsere demokratisch-freiheitlichen Werte, auf alles, was unsere Gesellschaft ausmacht.
Dieser Krieg gegen die universellen Menschenrechte betrifft auch uns Bürgerinnen und Bürger in Saarbrücken, da auch hier vereinzelt – vor allem junge Erwachsene – leider offen mit den Islamisten sympathisieren, Menschen aus den umkämpften Gebieten zu uns geflohen sind oder Kurdinnen und Kurden unter Einbeziehung aller interessierten demokratischen Gruppen durch Demonstrationen und Mahnwachen auf die für uns alle gefährliche Situation aufmerksam machen wollen. Als Demokratin sehe ich es als meine Pflicht, mich klar gegen radikale Islamisten zu positionieren und rufe alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zur Unterstützung auf.“

Verwandte Artikel