06.07.2010 | Herzliche Glückwünsche an das Kino achteinhalb

Allzu oft gerät in den Hintergrund, welche kulturellen Highlights in Saarbrücken zu finden sind und nicht selten kommt von außerhalb des Saarlandes ein Signal, das uns wieder aufhorchen lässt: Ein solches Signal war die Verleihung des Kinopreises des Kinematheksverbundes an das Kino 8 ½ in Saarbrücken. In feierlichem Rahmen (Filmhaus am Potsdamer Platz) wurde dieser Preis zum elften Mal in Berlin vergeben.
Zu dieser besonderen Würdigung des kontinuierlichen Engagements für anspruchsvolle und vielfältige Kinokultur in Deutschland möchten wir ganz herzlich gratulieren. Wir freuen uns sehr, dass ein bundesweiter Preis nach Saarbrücken gekommen ist und deutlich macht, dass das Kino 8 ½ weit über die Grenzen von Saarbrücken und des Saarlandes hinaus von Bedeutung ist. Die Begründung der Jury:
„Dieses kommunale Kino in der saarländischen Landeshauptstadt ist herausragend mit seinem breiten Programmspektrum, das alle Bereiche berücksichtigt, denen sich ein musterhaftes kommunales Kino widmen muss. Dabei ist der Verzicht auf ein Übermaß an aktuellen Filmen wohltuend… Einführungen in die Programme sind hier Standard, die Filmvermittlung somit Praxis… Herausragend ist „Generation Kino“, eine Jugendgruppe die ein eigenes Programm zusammenstallt und präsentiert – das ist nicht nur gelungene Medienpädagogik, sondern auch die Chance, Nachwuchs fürs Kinomachen zu interessieren.“
Sicher sind Sie jetzt auch auf den Geschmack gekommen, ein nächster Besuch bietet Ihnen einen Teil der musikalischen Filmreise nach Frankreich. Danach folgen die Filmtage in Zusammenarbeit mit der Arbeitskammer im September und vieles mehr.

Claudia Willger-Lambert

Verwandte Artikel