28.03.2009 | Stadtmitte am Fluss: Grüne fordern Bericht über Gespräche in Berlin

Die Grünen im Saarbrücker Stadtrat haben Oberbürgermeisterin Britz aufgefordert, in der Stadtratssitzung am kommenden Dienstag über die Zuschussverhandlungen bei Bundesverkehrsminister Tiefensee bezüglich „Stadtmitte am Fluss“ zu berichten. Vor allem möchten sie wissen, warum statt der erhofften 193 Millionen Euro vorläufig nur 63 Millionen Euro fließen.
Gleichzeitig kritisierten die Grünen den Baupolitischen Sprecher der CDU, Hermann Hoffmann.
Zum jetzigen Zeitpunkt von einem „Sargnagel für das Projekt“ zu reden, sei wenig hilfreich für die anstehenden Gespräche in Brüssel. „Hier scheint die CDU schon frühzeitig das Projekt ‚Stadtmitte am Fluss‘ für Wahlkampfzwecke zu instrumentalisieren“, so Guido Vogel, Baupolitischer Sprecher der Grünen.

Verwandte Artikel