23.11.2012 | Glosse

SZ strafft ihre Redaktionsstruktur!

Die SZ – Lokalredaktion Saarbrücken stellt ihre Arbeit ein. Die Berichterstattung wird zukünftig von der Lokalredaktion Sulzbachtal/Dudweiler mit übernommen. Begründet wird dieser überraschende Schritt mit dem überbordenden Kostendruck, der auf dem Unternehmen laste.
Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen verlautet, beobachte man im Mutterhaus seit längerem sehr wohlwollend die eigenständige Berichterstattung der Leserschaft. Diese mache die Arbeit der hauptamtlichen Redakteure weitestgehend überflüssig. Man wolle als saarländisches Vorzeigeunternehmen („Intelligenzblatt“) mit gutem Beispiel vorangehen. Leser machen ihre Zeitung selbst, dieses Leitmotiv habe man schon aus Schülerzeitungstagen als Vorbild gehabt.
Dass womöglich die journalistische Sorgfaltspflicht damit flöten gehen könnte, wurde vorsorglich bereits dementiert; spiele aber sowieso keine Rolle.

Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel