02.02.2010 | Wie fit ist Saarbrücken im Klimaschutz?

Auf einer neuen Internetseite können Kommunen ab sofort und völlig kostenlos testen, wie weit sie schon im Klimaschutz sind.
„Obwohl wir davon überzeugt sind, dass Saarbrücken zu den Städten gehört, die beim Klimaschutz die Nase vorn haben, wollen wir es genau wissen“ sagte der umweltpolitische Sprecher der Stadtratsgrünen Jürgen Meyer. Denn in wenigen Sekunden zeige die Website auch, wo die Kommune im Vergleich zu anderen deutschen Städten und Gemeinden steht. Deshalb werden die Grünen im Fachausschuss anregen, sich am kostenlosen Benchmark-Verfahren für den kommunalen Klimaschutz zu beteiligen.
„Die Notwendigkeit, den Klimawandel zu stoppen oder wenigstens beherrschbar zu machen, wird allseits nicht mehr bestritten, dafür hat die grüne Politik immer schon hartnäckig gekämpft“, so Meyer weiter. Jetzt müssten sich die Kommunen den unausweichlichen Veränderungen durch den Klimawandel stellen und auf kommunaler Ebene Vorsorge treffen.
Voraussetzung dafür sei eine ordentliche Bestandsaufnahme, aus der hervor geht, wo die Stärken und Schwächen im Klimaschutz in Saarbrücken liegen. Jürgen Meyer sieht die Landeshauptstadt gut vorbereitet: „Wir haben in den Haushaltsberatungen die notwendigen Finanzmittel für einen aktiven Klimaschutz bereitgestellt und ermöglichen damit die richtigen Investitionen in die Zukunft. Wer heute in den Klimaschutz investiert, wird langfristig davon profitieren.“

Verwandte Artikel