29.06.2005 | Grünes Hearing zu Perspektiven für die Saarbrücker Verkehrspolitik

Gegen die Koalition der Rad(t)losen

Für die grüne Stadtratsfraktion ist eine nachhaltige und gesunde Verkehrspolitik eines der wichtigsten kommunalen Themen. Deshalb lädt die Fraktion am Montag, 4. Juli, um 18.00 Uhr zu einem Hearing unter dem Titel „Mobil in der Stadt: Wahlfreiheit für die Verkehrswende“ in die Stadtgalerie ein. Vier Experten aus dem Bereich der kommunalen Verkehrsentwicklung werden in kurzen Referaten Stellung zu verschiedenen verkehrspolitischen Konzepten beziehen und bei einer anschließenden Podiumsdiskussion Rede und Antwort stehen. Einführen in die Thematik wird der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion, Guido Vogel, der unter dem Titel „Gegen die Koalition der Rad(t)losen“ über seine Eindrücke im Verkehrsausschuss, dem er seit einem Jahr angehört, berichtet.
Dr. Peter Häckelmann, Verkehrsplaner im Stadtplanungsamt Saarbrücken, schaut auf die letzten 30 Jahre Verkehrsplanung in Saarbrücken zurück und auf die nächsten zehn Jahre voraus. Über die Perspektiven für die RadfahrerInnen in Saarbrücken berichtet Thomas Fläschner, Vorstandssprecher des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs Saarland (ADFC), unter dem Titel „Veloroutennetz statt Flickenteppich“. Roland Jahn, Geschäftsführer von cambio Aachen und Saarbrücken und zugleich grüner Stadtverordneter in Aachen, hält einen Vortrag zu „Car-Sharing – innovativer Baustein für die Stadt der Zukunft“. Abgerundet wird die Veranstaltung durch einen Vortrag von Prof. Dr. Heiner Monheim von der Universität Trier. Der bekannte Professor für Angewandte Geographie/Raumentwicklung, der u.a. Mitbegründer des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs und Mitbegründer des Verkehrsclub Deutschland ist, spricht zum Thema „Förderung des Umweltverbundes ohne Salto rückwärts“.
Fraktionsgeschäftsführerin Tina Schöpfer, die die Veranstaltung moderiert, sagt zum Programm: „Es ist uns gelungen, kompetente Experten aus verschiedenen Städten Deutschlands für diese Veranstaltung zu gewinnen. Die wichtigsten Bereiche der kommunalen Verkehrspolitik werden von unterschiedlichen Seiten beleuchtet, Diskussionsgrundlagen geschaffen und neue Lösungsansätze für Saarbrücken aufgezeigt.“
Ziel der grünen Stadtratsfraktion sei es, die verschiedenen Verkehrsträger intelligent miteinander zu vernetzen statt einzelne Gruppen von VerkehrsteilnehmerInnen wie z.B. FußgängerInnen und RadfahrerInnen zu verdrängen. Der verkehrspolitische Sprecher Guido Vogel dazu: „Wir setzen uns für den Ausbau des Radwegenetzes, die Stärkung von Bus und Bahn sowie alternative Verkehrskonzepte ein statt ausschließlich Klientelpolitik in Richtung der AutofahrerInnen zu betreiben wie dies CDU und FDP tun.“

Verwandte Artikel