11.08.2006 | Grüne trauern um Karl-Heinz-Guggenberger

Fraktionskollege im Alter von 64 Jahren verstorben

Die Grünen im Saarbrücker Stadtrat trauern um ihren Fraktionskollegen Karl-Heinz Guggenberger, der im Alter von 64 Jahren verstorben ist. Der 1942 in Güdingen geborene Kommunalpolitiker war seit der Wahl 2004 Mitglied der grünen Stadtratsfraktion. Der Fraktionsvorsitzende Thomas Brück erklärt dazu: „Wir haben einen kompetenten und geschätzten Kollegen und Parteifreund verloren. Sein großes Engagement und seine Tatkraft werden uns unvergessen bleiben. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.“

Guggenberger war Sprecher der Grünen im für das Gebäudemanagement zuständigen Werksausschuss GMS, im für den Zoo zuständigen Werksausschuss ZGS und im Behindertenbeirat. Im Ausschuss für Bau, Verkehr und Freiraum, im Personal- und Rechtsausschuss, im Sozialausschuss sowie den Werkausschüssen IKS und FBS war er stellvertretendes Mitglied. Er saß im Aufsichtsrat der Stadtwerke und war in weiteren Aufsichtsräten stellvertretendes Mitglied.

Guggenberger, der die Grünen auch im Bezirksrat Halberg vertrat, war während seiner beruflichen Laufbahn ehrenamtlich als Vertrauensmann der Schwerbehinderten und stellvertretender Betriebsratsvorsitzender der Stadtwerke tätig.

Im letzten Jahr gründete Guggenberger, dessen liebste Freizeitbeschäftigungen Schwimmen, Lesen und Reisen waren, die grüne „AG 60 und mehr“ deren Vorsitzender er war.

Verwandte Artikel