07.09.2007 | Rückführung Entsorgung

Grüne beantragen Rückführung der Entsorgung zur Stadt

Als ersten Schritt zur dauerhaften Konsolidierung des städtischen VVS Konzerns werden die Grünen in der Stadtratssitzung am 25.09.07 die Rückführung des Entsorgungsbereiches von den Stadtwerken zur Stadt beantragen.
Der Fraktionsvorsitzende Thomas Brück dazu: „ Die Beratungen der letzten Wochen haben gezeigt, dass es zur Rückführung keine Alternative gibt. Wir fordern alle Fraktionen auf, diesen Weg mitzugehen.“
Externe Prüfungen haben die grüne Fraktion in ihrer seit Jahren kritischen Meinung bestätigt, dass die Entsorgung in städtischer Hand besser und günstiger zu tätigen ist.
Zur Gesundung des Konzerns und zur Gewährleistung der Gebührenstabilität gibt es zur Rückführung keine Alternative.

Verwandte Artikel