01.02.2007 | Wie geht es weiter mit wirtschaftlichem Energiemanagement?

Grüne thematisieren Klimaschutz im Stadtrat

Die Grünen im Saarbrücker Stadtrat wollen von der Verwaltung wissen, ob sie den Klimaschutz als kommunalpolitisches Themenfeld sieht und wenn dem so ist, wie sie gewährleisten möchte, dass dieses Thema nach dem altersbedingten Ausscheiden des Leiters der Stabsstelle Wirtschaftliches Energiemanagement (WEM) weiter bearbeitet wird. Dies geht aus einer Stadtratsanfrage für die Sitzung am 6. Februar hervor.

Der umweltpolitische Sprecher Guido Vogel erklärt dazu: „Viele ExpertInnen sagen voraus, dass uns schwerwiegende Folgen des Klimawandels bevorstehen und Stürme wie der Orkan ,Kyrill’ nur die Vorboten sind. Umso dringender ist daher die Bemühung aller, im Rahmen ihrer Möglichkeiten Klimabelastungen effektiv zu verringern. Hier ist auch die Kommune gefragt.“

Ohne die Stabsstelle für Wirtschaftliches Energiemanagement ist nach Ansicht der Grünen Klimapolitik in Saarbrücken nicht zu leisten. Vogel dazu: „Die Stabsstelle für wirtschaftliches Energiemanagement hat z.B. mit dafür gesorgt, dass Saarbrücken in der ,Solar Bundesliga’ auf einem vorderen Platz steht. Ohne die Stabsstelle droht der klimapolitische Abstieg in die Kreisliga. Es muss daher dringend eine Lösung gefunden werden.“

Verwandte Artikel