28.03.2018 | Neue Gewerbegebiete als Null-Emissionsflächen entwickeln!

Saarbrücken, 28.03.2018. Die Bündnis 90/Die Grünen-Stadtratsfraktion spricht sich im Sinne einer ressourcenschonenden Ansiedlungspolitik für die Ausweisung von Gewerbeflächen in Saarbrücken als Null-Emissions-Gewerbegebiete aus.

Die Nachfrage nach Gewerbeflächen in deutschen Städten wächst stetig. Saarbrücken stellt hier keine Ausnahme dar. Das stellt uns vor die Herausforderung, das begrenzte Flächenangebot sinnvoll zu nutzen und gleichzeitig den Erhalt unserer natürlichen Ressourcen sicherzustellen. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass im Sinne einer nachhaltigen Ansiedlungspolitik in Saarbrücken deutlich mehr Gewerbeflächen als sogenannte Null-Emissions-Gewerbegebiete ausgewiesen werden. Die Entwicklung eines solchen Gebietes muss unter anderem die Schwerpunkte Erneuerbare Energie, umweltfreundlicher Verkehr, platzsparendes Flächenmanagement und gerechte Sozialstrukturen umfassen”, erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen im Stadtrat, José Ignacio Rodriguez Maicas.

Die Grüne Stadtratsfraktion wird in den Gremien Vorschläge einbringen, um solche Gewerbeflächen auf dem Gebiet der Landeshauptstadt vorrangig auszuweisen. “Es geht dabei um weit mehr als nur um „Umweltstandards“. Null-Emissions-Flächen unterstützen auch Beschäftigte im Sinne der sozialen Nachhaltigkeit. Zum Beispiel können bei der Frage nach der Kinderbetreuung gut erreichbare Kitas als Ziel im Entwicklungsplan der Gewerbefläche definiert werden. Es werden auch städtebauliche und verkehrliche Maßnahmen festgelegt, die dafür sorgen, dass schädliche Emissionen (Nebenwirkungen) von Gewerbegebieten reduziert werden”, so José Ignacio Rodriguez Maicas abschließend.

Weiterführende Informationen:

Als Null-Emissions-Flächen werden Standorte bezeichnet, an denen die niedergelassenen Unternehmen ihre Tätigkeit so ausrichten müssen, dass keine schädlichen Nebenwirkungen für die Stadt, die Region, die Umwelt und die Bürger*innen entstehen. Das bedeutet, dass das Wirtschaften darauf ausgelegt werden muss, den CO2-Ausstoß mit Verbesserungsmaßnahmen möglichst auf Null zu senken.

Verwandte Artikel