28.12.2016 | Prost Neujahr, Saarbrücken!

Jetzt ist sie da, die stillste Zeit im Jahr. „Zwischen den Jahren“ scheint die Zeit ein wenig still zu stehen. Wir lassen das letzte Jahr Revue passieren und ziehen Bilanz. Was nehmen wir an Erlebnissen und Erfahrungen mit ins neue Jahr? Es ist auch für uns im Stadtrat die Gelegenheit, Ziele und Vorhaben für unsere Landeshauptstadt zu formulieren. Wir wollen weiter an einem lebenswerten Saarbrücken arbeiten. Saarbrücken soll eine Stadt sein, die frei ist von Vorurteilen – für alle Menschen, egal welcher Herkunft. Saarbrücken soll eine Stadt sein, in der die Menschen die Balance zwischen Arbeiten und Freizeit schaffen. Saarbrücken soll eine Stadt sein, die von überall und von jedem schnell, bequem und barrierefrei erreichbar ist. Insgesamt wollen wir 2017 dem Ziel einer solidarischen und gerechten Gesellschaft ein Stückchen näher kommen. Ihnen, liebe Saarbrücker*innen, wünsche ich von Herzen für 2017 nur das Beste. Ich würde mich freuen, wenn Sie unsere Arbeit auch im neuen Jahr weiterhin aufmerksam begleiten. Für den Start ins neue Jahr möchte ich Ihnen noch ein Zitat von Christian Morgenstern mit auf den Weg geben: “Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Macht euch nur von dieser Anschauung los und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein.” In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr! (Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | KW 52 | José Ignacio Rodriguez Maicas)

Verwandte Artikel