19.11.2009 | Grüne im Dialog mit dem Saarbrücker Elternrat

Die Grünen im Saarbrücker Stadtrat schätzen die Arbeit des Stadtelternrates und wissen um dessen Bedeutung für ein funktionierendes Schulwesen.
Dazu die Fraktionsvorsitzende Claudia Willger-Lambert: „Wir unterstützen den Stadtelternrat auch in seiner Arbeit für die Verbesserung des Unterrichts durch projektorientierten Ansätze, insbesondere im musisch-kulturellen Bereich und werden uns im Rahmen unserer Möglichkeiten dafür einsetzen, dass möglichst viele Projekte auch umgesetzt werden können“. Frau Willger-Lambert erinnert an den Einsatz der grünen Fraktion für das Projekt „Klasse 2000“, ein Projekt aus dem Bereich der Gesundheitsförderung.
Die Obst-Aktion in den Grundschulen wird von den Grünen begrüßt. „Diese Aktion kommt unseren Vorschlägen nach einem kostenlosen gesunden Pausensnack für alle SchülerInnen sehr nahe“. so Willger-Lambert weiter, „denn auch wir mussten leider feststellen, dass immer mehr Kinder ohne ausreichendes Frühstück in die Schule kommen und den Anforderungen im Unterricht nicht mehr folgen können“. Deshalb fordern die Grünen auch weiterhin ein kostenloses Mittagessen in Ganztagesschulen allerdings für einkommensschwache Familien.
Auch mit der Forderung des Stadtelternrates nach verbesserter Ausstattung von Schulen sowie ein besseres Angebot im Bereich der Medienkompetenz stoße man, so Willger-Lambert, „bei uns offene Türen auf.“ Dies sei eine gemeinsame Aufgabe für Stadt und Landesregierung. Dabei müssten unbürokratische Lösungen gefunden werden, die den Schulen eigene Gestaltungsspielräume ließen. Diese und andere Themen stünden auf der Tagesordnung in einem schon vor längerer Zeit vereinbarten Gesprächstermin zwischen Fraktion und Stadtelternrat.

Verwandte Artikel