18.12.2000 – Im Mittelpunkt stehen die Finanzen

Die größte Herausforderung auch für die kommenden Jahre ist die weitere Haushaltskonsolidierung. Die Stadt wird es aus eigener Kraft aber nicht schaffen können, weil für die zu erfüllenden Aufgaben schlicht zu wenig Mittel zur Verfügung stehen.
Um die Attraktivität zu erhalten setzen wir deshalb auf sinnvolle Investitionen, wie die Förderung des innerstädtischen Wohnens für  z.B. NeubürgerInnen, Familien und Ältere. Hier wollen wir den „Franzenbrunnen“ als ökologisch-soziales Vorzeigeprojekt entwickeln. Auch die Installierung eines Fahrradverleihsystems gehört zu unseren Projekten, aber nicht ohne vorab die wirtschaftliche Nachhaltigkeit zu überprüfen. Insgesamt ist die Erhöhung des Radverkehrsanteils eines unserer Ziele, eine Aufgabe für die/den „neue/n“ Fahrradbeauftragte/n. Auch muss 2011 die Umsetzung der Müllverwiegung so begleitet werden, dass die BürgerInnen die Vorteile erkennen und nutzen.

Thomas Brück, Fraktionsvorsitzender

Verwandte Artikel