25.04.2018 | Attraktiver ÖPNV für Saarbrücken

Um eine hohe Lebensqualität in der Landeshauptstadt sicherzustellen, brauchen wir eine Verkehrspolitik, die den Bürger*innen den Umstieg vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel schmackhaft macht. Jetzt bietet sich die Chance, diese Möglichkeit zu ergreifen, da die ÖPNV-Leistungen 2019 neu ausgeschrieben werden. Für uns ist es wichtig, wieder die Saarbahn GmbH mit diesen Leistungen zu beauftragen, da wir so als Stadt Einfluss auf Fahrpläne, Qualität des Angebots und Service nehmen können. Im Nahverkehrsplan, der der Ausschreibung vorgeschaltet wird, werden die Kriterien festgelegt, wie unser Bus- und Bahnverkehr gestaltet werden soll. Wir Grüne haben frühzeitig innerhalb der Eingabenfrist zahlreiche Verbesserungsvorschläge eingebracht, darunter eine moderne Ausstattung der Fahrzeuge mit kostenlosem WLAN. Weitere Anforderungen an den ÖPNV haben wir in einem Antrag mit den anderen Koalitionsfraktionen formuliert. So soll das Angebot unter anderem um Elektrobusse erweitert werden, neue Saarbahnfahrzeuge sollen mehr Platz für die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen erhalten, Haltestellen sollen barrierefrei gestaltet werden und die kostenlose Fahrradmitnahme soll rund um die Uhr möglich sein. Wir sind überzeugt, dass der ÖPNV mit einem attraktiven Angebot deutlich mehr Zuspruch finden wird und wir so sukzessive den motorisierten Individualverkehr reduzieren können. (Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | KW 17 | Torsten Reif)

Verwandte Artikel