kol vep kl

01.03.2016 | Der Verkehr der Zukunft

kol vep klDerzeit wird in Saarbrücken der Verkehrsentwicklungsplan erarbeitet. Im sogenannten VEP sind Ziele formuliert worden, die bis 2030 erreicht werden sollen. Mit den Oberzielen hat der Stadtrat bereits festgelegt, dass der Umweltverbund gefördert, die Straßenräume lebenswert gestaltet, die negativen Umweltauswirkungen des Verkehrs minimiert, die Verkehrssicherheit erhöht, eine gleichberechtigte Teilhabe am Verkehr erreicht aber auch die gute Erreichbarkeit der Stadt gesichert werden soll.

 

Diese Zielvorgaben tragen eine starke grüne Handschrift! Jetzt geht es darum, die richtigen Maßnahmen zu finden, mit denen der Verkehr in Saarbrücken aus grüner Sicht zukunftsfähig wird. Es wird darauf ankommen, die alternativen Angebote zum motorisierten Individualverkehr so attraktiv zu gestalten, dass Einpendler zumindest innerhalb der Stadtgrenzen andere Fortbewegungsmittel wählen, um ihr Ziel zu erreichen. Zudem muss der Verkehrsraum für andere Fortbewegungsmittel so sicher werden, dass die Saarbrückerinnen und Saarbrücker für ihre kurzen Wege auch gerne einmal aufs Auto verzichten.

Alle Maßnahmen zusammen sollen dazu führen, dass man sich auch ohne Auto schnell, sicher und bequem nach und in Saarbrücken bewegen kann und dass in der Konsequenz die Lärm- und Schadstoffemissionen im Stadtgebiet zurückgehen. Nur so kann gewährleistet werden, dass unsere Stadt ihre Attraktivität behält. (Wochenspiegel-Kolumne „Die Stadtratsfraktionen informieren“ | 9. KW | Torsten Reif)

Verwandte Artikel