15.11.2005 | Grüne wollen Radspuren in Dudweiler Straße und Bericht über den Verkehrsentwicklungsplan

Mehrere Anträge im Bau- und Verkehrsausschuss

Die Grünen im Saarbrücker Stadtrat machen sich weiter für den Bau von Radspuren in der Dudweiler Straße stark. In einem Antrag für den morgigen Bau- und Verkehrsausschuss haben sie die Verwaltung aufgefordert, über den Stand der Planungen von Radspuren in der Dudweiler Straße zu berichten. Der verkehrspolitische Sprecher Guido Vogel erklärt hierzu: „Die Verwaltung hat bereits darauf hingewiesen, dass eine Machbarkeitsstudie die Möglichkeit für Radspuren in der Dudweiler Straße aufzeigt und dass sich die Belange der RadfahrerInnen mit den Belangen der AutofahrerInnen in dieser Straße vertragen. Da inzwischen der Vermögenshaushalt, der einen Titel für die Fahrbahnerneuerung und Neuanlage von Radwegen in der Dudweiler Straße vorsieht, verabschiedet ist, könnte mit dem Bau begonnen werden.“
Berichten soll die Verwaltung laut einem Antrag der Grünen auch über die Fortführung des Verkehrsentwicklungsplans im Bereich des ÖPNV und darüber, wie die Abstimmung zwischen Stadt und Stadtwerken in diesem Bereich läuft. Ziel der Grünen sei es, eine Grundsatzdebatte anzustoßen, um den umweltfreundlichen Verkehrsträger weiterzuentwickeln. Vogel hierzu: „Wir sind davon überzeugt, dass nur ein gut entwickeltes und ständig an den Bedürfnissen der BürgerInnen ausgerichtetes Nahverkehrssystem dafür sorgen kann, dass insbesondere die Saarbrücker Innenstadt nicht nur als Einkaufs- und Gewerbestandort wahrgenommen wird, sondern zunehmend auch als Wohnstadt ihre Bedeutung (zurück)erhält.“ Städtische Verkehrspolitik müsse deshalb dafür Sorge tragen, dass das öffentliche Nahverkehrssystem nicht nur verwaltet, sondern auch gezielt ausgebaut und optimiert werde. In diesem Bereich trügen die Stadtwerke eine besondere Verantwortung.

Verwandte Artikel